Interview zu TvM Teil1

tvm-cover
Zur Veröffentlichung des neuen Albums „Teenager vom Mars“ geben die Brote wieder fleissig Interviews. Hier nun eine unvollständige Liste bereits veröffentlichter Interviews.

  • The Huffington Post: „Wir versuchen wahlweise dem Ernst des Lebens eine humorvolle Seite abzuringen, oder einen Spaß mit dem nötigen Ernst zu betreiben“ – Zum Interview
  • Testspiel.de – „FETTES BROT IST K.I.Z. FÜR SCHWULE MÄDCHEN“ – Zum Interview
  • 1Live.de: „Es gibt viele Leute, die nichts von der Liebe verstehen“ – Zum Interview
  • Redbull.com: „In der New Yorker Schwulenszene war „Erdbeben“ ein angesagter Song“ – Zum Interview

Von der Liebe – Video, Stream und Download

Zur Radiosingle „Von der Liebe“ haben die Brote gestern ein Video veröffentlicht. Seit heute gibt es das Lied auch auf allen Streaming- und Downloadportalen.

Es gibt Grenzen. Menschen errichten sie. Wir erfahren es täglich.
Es gibt Angst. Sie macht Grenzen dicht. Wir fürchten uns zu sehr.
Es gibt Liebe. Eine Kraft, die grösser ist. Wir vergessen sie.

Fettes Brot singen ein Lied von ihr. Es rührt uns. Aber reicht noch nicht.
Björn Beton hat darum seine Regiemütze aufgesetzt und mit einer Handvoll toller Schauspieler, Cinematographen, Co-Produzenten und Crew einen kurzen Film „von der Liebe“ gedreht. Erste Augenzeugen sprechen von „Romeo und Julia in Gaza“.
Buch und Regie – Björn Beton von Fettes Brot

Den Song gibt es seit heute überall als Stream oder zum Download.
iTunes: http://apple.co/1Eoo6w0
Amazon: http://amzn.to/1KcMV0g
Spotify: http://spoti.fi/1MSgwuC

„We hate hate and we really-really love love.“

Teenager vom Mars

teenager vom mars
Noch einen Monat bis zur Veröffentlichung von „Teenager vom Mars“. Als kleinen Appetithappen gibt es heute das Cover und die Songtitel vom Album.

Drei unter-bespaßte Außerirdische, die seit Jahren unerkannt in den Körpern gewöhnlicher Hamburger Vorstädter leben: Björn Beton, Doc Renz und König Boris. Zusammen: Fettes Brot. Zur Sternzeit 04.09.15 lassen sie eine Raumdrohne fliegen, die ihr gleichnamiges neues Studio-Album abwirft.

  1. Teenager vom Mars
  2. K.L.A.R.O.
  3. Mein Haus
  4. Von der Liebe
  5. Gegenmodell
  6. Du bist the Shit
  7. Alle hörn jetzt Schlager
  8. Eure Autos
  9. Boyfriend
  10. Meine Stimme (feat. Fatoni, Felix Brummer, Kryptik Joe)
  11. Ganz Schön Low
  12. Emmely
  13. Das letzte Lied auf der Welt

Features mit Deichkind, Kraftklub, MC Fitti & Fatoni

vonWelt_Fettes-Brot_2015_credit_Jens-HerrendorfDie neue Fettes Brot Single „Von der Liebe“ ist mittlerweile in allen Radiostationen angekommen. Doch käuflich zu erwerben, wird es sie erst in einem Monat ab 28. August geben. Bis dahin gibt es Stück für Stück die Infos zum Album.

Nachdem auf dem letzten Album „3 ist ne Party“ (2013) gar kein Gast zu hören war, wird nun die Party erweitert. Auf dem Album wird es vier Featuregäste geben, die Live den Meisten schon auf einem Fettes Brot Konzert / Festival begegnet sind oder noch werden. Als Gäste treten in Sprechrollen auf:

  • Kryptic Joe (Deichkind)
  • Felix Brummer (Kraftklub)
  • MC Fitti
  • Fatoni

Neben den Features lassen sich aus dem Pressetext auch einige der 13 Songtitel des am 04. Septmber erscheinenden Albums „Teenager vom Mars“ herauslesen.

TEENAGER VOM MARS.
Drei unter-bespaßte Außerirdische, die seit Jahren unerkannt in den Körpern
gewöhnlicher Hamburger Vorstädter leben: Björn Beton, Doc Renz und König Boris. Zusammen: Fettes Brot.
Zur Sternzeit 04.09.15 lassen sie eine Raumdrohne fliegen, die ihr gleichnamiges neues Studio-Album abwirft. Es ist ihr achtes, und gleichzeitig Episode 1 der 2. Staffel ihres andauernden Serienerfolgs, der …
– Mitte der 90er mit den frühen Highlights „Nordisch by Nature“ und „Jein“
begann – in den 2000ern mit „Schwule Mädchen“ und „Bettina, zieh dir bitte etwas an“ den Protestsong zurückbrachte – 2005 mit „eManuela“ und „An Tagen wie diesen“ Einschaltquoten-Rekorde aufstellte – vor zwei Jahren in einem furiosen Finale mit dem Cliffhänger „Echo“endete.

Die 13 neuen Songs handeln u.a. von der Abrissbirne Helene („Alle hörn jetzt Schlager“), einer Alien-Zuwanderungsflut (Zitat TvM: „Im All wissen es alle, ihr könnt Fremde hier nicht leiden“), der ewig nahenden Apocalypse („Das letzte Lied auf der Welt“), der Legalisierung „Von der Liebe“, einem Beziehungspolitischen „Gegenmodell“, dem Ende des Automobils („Eure Autos“) und anderen Visionen, die keine Weltregierung mehr unter Verschluss halten kann.
Als Gäste treten in Sprechrollen auf: Kryptic Joe (Deichkind), Felix Brummer (Kraftklub), MC Fitti und Fatoni.

Fettes Brot und ihr innerer Kreis von Musikern und Co-Produzenten liefern dazu einen Soundtrack, der unseren Himmels -körper zum Wobbeln bringen wird. Gemorpht aus …
– Roller Rink Elektro Rap (crunk, snap ‚n‘ trap)
– Hard rocking 80/90er Hip Hop (von Beastie Boys bis Public Enemy)
– House banger-ism (von Daft Punk bis DFA)
– Indie Disco-tek (Total Giovanni, Miike Snow, Pixies)

Jüngstens, bei der ersten Rutsche der wöchentlichen Fettes Brot-
Radio Show WAS WOLLEN WISSEN (via N-Joy), begann die außerweltliche Infiltration, deren bislang geheime Botschafter sich nun vollends outen.