Für immer immer – Songtext lyrics

Ich liebte ein Mädchen in Blankenese
Die trug die Haare so, wie Jonathan Meese
Ich liebte ein Mädchen in der Hafencity
Die ging nachts los und bombte Graffiti
Ich liebte ein Mädchen in Rothenburgsort
Sie brachte es mir bei das verbotene Wort
Ich liebte ein Mädchen in Altona
Sie war wie der Winter kalt und klar

Ich liebte ein Mädchen in Hammerbrook
Erst digital dann analog
Ich liebte ein Mädchen in Finkenwerder
Leider war auch jedes mal ihr Alter Herr da
Ich liebte ein Mädchen auf St. Pauli
Sie mochte es am Liebsten, wenn ich ganz laut schrie
Doch dann wurde es mir in Hamburg zu klein
Und so zog ich in ganz Deutschland ein

Ich hab sie alle geliebt
Rom, Berlin und Paris
Und wenn ich mich erinner
Irgendwie war es jedes mal für immer

Ich liebte ein Mädchen in Frankfurt (Oder)
Wir fuhren durchs Land in ihrem alten Skoda
Ich liebte ein Mädchen in Salzgitter
Ihr folgten mehr Jungs als dem Papst auf Twitter
Ich liebte ein Mädchen in Eisenach
Leider hat sie auch die anderen beiden heiß gemacht
Ich liebte ein Mädchen in Magdeburg
Ich tanzte mit ihr eine Nacht lang durch
Ich liebte ein Mädchen auf Helgoland
Sie war Königin der Insel, selbsternannt
Ich liebte ein Mädchen in Köln
Auf dem Foto in der Küche sieht sie aus wie Katja Epstein
Ich liebte ein Mädchen in Schwerin
Sie war pleite, wie Berlin
Doch dann wurde es mir in Deutschland zu klein
Und so zog ich in die Welt hinein

Ich hab sie alle geliebt
Rom, Berlin und Paris
Und wenn ich mich erinner
Irgendwie war es jedes mal für immer

Für immer immer? Für immer immer?

Ich liebte ein Mädchen in New York City
Sie liebte beide, Pac und Biggie
Ich liebte ein Mädchen in Rio de Janeiro
Eu quero te dar um beijo
Ich liebte ein Mädchen in Istanbul
Dummerweise hielt sie mich für schwul
Ich liebte ein Mädchen in Madrid
Sie hat mehr geraucht als Helmut Schmidt

Ich hab sie alle geliebt
Rom, Berlin und Paris
Und wenn ich mich erinner
Irgendwie war es jedes mal für immer

Noch mehr Interviews

dex_and_the_cityAgent Dexter von „Dex and the City“ hat mit Björn ein Interview geführt und mit ihm über die Promophase, die Auszeit, Songthemen und Ronny Trettmann gesprochen. Zu lesen gibt es das Interview „Ich verstehe die Frage nicht ganz“ natürlich auf seinem Blog.

ultimoAuch im Uni Special der aktuellen Ausgabe der Stadtillustrierten Ultimo ist ein Interview mit Fettes Brot zu finden. Das kostenlose Magazin findet ihr in Münster und Bielefeld, ihr könnt es euch aber auch als PDF runterladen.

uniscene_logoIn der aktuellen Ausgabe der Uniscene Hamburg reden Fettes Brot im Interview über das Zusammenfinden nach der Pause, Inspirationen zum neuen Album und den Hamburg Bezug auf dem Album.

news_at_logoIm Gespräch mit der APA (Austria Presse Agentur) reden Fettes Brot über ihr neues Album „3 is ne Party“, ihre Einflüsse und Popmusik im Allgemeinen. Zu finden ist der Artikel u.a. in auf der Seite von News.at.