DJ BJO:RN BETON – PUBLIC ENERGY#1

Nächsten Monat ist es endlich soweit, Björn Beton startet seine eigene Partyreihe. Unter dem Namen „Public Energy #1“ läd er am 11. November ins Hamburger Hafenklang. Ebenfalls wird Theatre of Delays aus Berlin an dem Abend auflegen. Zu hören gibt es Synthie, Soul, Disko Musik und alles was sonst noch tanzbar ist.  Wer sich schon vorher von Björns DJ-Qualitäten überzeugen will, kann sich auf Mixcloud drei Sets anhören.
Wann: Samstag, 10.11.2012, 23h
Wo: im Hafenklang
Große Elbstrasse 84, 22767 Hamburg
http://www.hafenklang.org/
Wie viel: 8€
Dj’s: BJO:RN BETON & THEATRE OF DELAYS

Welcome to the Terrordome a/k/a Elbphilharmonie,

Welcome to Bjo:rn Beton’s Nu Sci-Fi-Pogo-Disco!
Welcome to PUBLIC ENERGY#1!
Schnell noch mal ne Party schmeißen, bevor eine Fernwärmetrasse halb Sankt Pauli platt macht und die GEMA den Stecker zieht.
Schnell zur ersten öffentlichen Public Energy während Politiker über Windmessen streiten. Dafür hat Bjo:rn Beton (Fettes Brot) keine Zeit.
Er hat mit purer Muskelkraft, auf einem umgebauten Trimmrad genug Energie eingestrampelt um Hamburg mit einem ruhigen ökologischem Gewissen unter Strom zu setzen.
Das Ein-Mann-Kraftwerk.
Boing Boom Tschak.
Wo das Internet ein weites Feld ist, brauchen wir jemanden der uns das Konzentrat liefert und den Müll
in einem fast wasserdichten Stollen verbuddelt. Bei einer Public Energy werden Soul und Funk Basslines mit House Beats verdichtet, die Indie Pop Bands werden elektrifiziert und sogar Rap mit Electro weiß nicht erst seit Deichkind die Tanzfläche zu füllen.
Das kommt dem Online-Forscher Bjo:rn Beton sehr gelegen, so kann er doch den Laptop wie eine Schatzkiste aufklappen und ausprobieren wie weit er gehen kann.

Vom arschcoolen „Dancing with heavy boots“ bis hin zum knüppelharten „All I want is my Name on Hypemachine“ kann sich ein Set in die Höhe schaukeln.
1, 21 Gigawatt im Flugskompensator.
Die Energiewende einleiten wird Theatre of Delays aus Berlin, der nicht nur das erste Mal in seinem Leben in Hamburg sein wird, sondern auch die Coolness gepachtet hat.
Ohne deplatzierte Effekthascherei lässt der Berliner DJ/Producer Tommy Theatralo eine Disco in unserer Fantasie entstehen, die selten so wunderschön geblinkt hat.
Seine Remixe sind in der Blog-Welt inzwischen gefeierte Perlen und man kann sicher sein das es nicht lange dauert bis er in der Liga der großen Remixer spielen oder nebenbei noch ein eigenes Vocoder Nu-Disco Album rausbringen wird.
Stattfinden wird das Ereignis am 10.11.12 in Hamburgs schönster Kleinraumdisco dem Hafenklang ( Grosse Elbstraße 84 ) das eben nicht nur mit Pingpong beim Punkerstammtisch aufwarten kann, sondern sich wie immer sehr vielseitig zeigt.
Die Location die auch die Moonbootica aus der Taufe gehoben hat bietet nun also der ersten Public Energy#1 platz.

Wir können nicht abschalten und der Ausstieg ist beschlossene Sache.

Kommentar verfassen