Gängeviertel Genossenschaft

gängeviertel_fettes_brot_2013„Wir sind Kulturgenossen, weil schwule Mädchen Platz zum Durchdrehen brauchen.“
Fettes Brot 2013

Die Gängeviertel Genossenschaft 2010 eG startet heute eine Kampagne zur Gewinnung weiterer Mitglieder, die Anteile zeichnen und so die Zukunft des Gängeviertels als einzigartigen Ort in Hamburg sichern. Mehr Infos auf das-gaengeviertel.info.

Als Gängeviertel wurden in Hamburg die besonders eng bebauten Wohnquartiere in einigen Teilen der Altstadt und Neustadt bezeichnet. Die Gängeviertel waren größtenteils mit Fachwerkhäusern bebaut, deren Wohnungen zumeist nur durch schmale Straßen, zum Teil verwinkelte oder labyrinthartige Hinterhöfe, Torwege und die namensgebenden Gänge zwischen den Häusern zu erreichen waren. (Wikipedia)

Kommentar verfassen