Das Allererste Mal – Pressetext

Das Lied „Das Allererste Mal“ erscheint am 27. Februar 2009 als Download-Single.

Das Cover

Das Cover

Fettes Brot sind Propheten im eigenen Saft.
Manchmal wissen sie selber nicht, wie gut sie sind.
Man muß sie diesmal zu ihrem Glück zwingen.

Die Auskopplung von „Das Allererste Mal“ passiert by popular demand.

Gründe gibt’s genug:
– Ging nicht jedesmal ein verzückter Aufschrei durch tausende Kehlen, wenn in der Setlist der umjubelten „Strom und Drang“-Tour das anfängliche Trademark-Türquietschen ertönte? (Zuletzt vor 12.000 Menschen in der CLA/HH!)
– Erzielen nicht von Fans rührig gebastelte Videos sechsstellige youtube-Zugriffe?
– Ruft nicht jede Woche ein verliebter Mensch vom Radio an und insistiert „aber das ist doch der Hit! Hört ihr das denn nicht?“

Kurzum – Fettes Brot können nicht mehr anders: er muß raus, dieser umwerfende Blue Eyed Soul-Schlager über den Moment, wenn der big! bang!! passiert.

Du denkst: „Das Allererste Mal“ ist wie Motown in Hamburg. Marvin & Tammi! Double Whammy! Die nächste meint: Kleine Taschenlampe brennt wieder. Nena & Markus. Die Kids waren in Ordnung. Der übernächste findet: Elton John & Kiki Dee! Herz brechen verboten. Wir sagen: Renz + La Hengst = La-la-love plus one. Und die Braut haut gar nicht ins Auge*.

Das Fazit:

Ein Power Pop-Paradies für zwei. Nach den körperpolitischen Protestsongs über primäre Geschlechtsteile und ihre Ausbeutung („Bettina“, „Erdbeben“) und dem non-moralischen amour fou-Rap „Ich lass dich nicht los“ nun ein rückhaltlos romantischer Love Song für die Generation Porntube. Open your heart!

P.S. Vincent Van Go Go aus Aarhus/Kopenhagen – im Herbst 2008 Luxus-Support von FB – schmieden ihre Remix-Version aus Prince-Psychedelia (anno 1984) und Phil Collins-Tom Tom-Gekloppe. Verstehen sie Körpersprache?

Trivia:
*Bernadette La Hengsts Band hieß Die Braut Haut Ins Auge. Heute solo: www.myspace.com/lahengst

Mehr hören von Co-Produzent Arne Diedrichson: Beatsteaks „She Was Great“ Remix (iTunes)

Fettes Brot (mit Bernadette La Hengst): Das Allererste Mal
1. Das Allererste Mal (mit Bernadette La Hengst)
2. Das Allererste Mal (Vincent Van Go Go – Remix)

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. So ok, again me,because I don’t understand so much as I please, so my importand question is. Will be new video or not?

  2. Pingback: Vincent Van Go Go Remix als Fettes Brot B-Seite « Reeperbahn Festival On Tour - Der Blog

Kommentar verfassen