Erdbeben – Cover und Pressetext

Hier ist das Cover zur neuen Single „Erdbeben“ (6. Juni), sowie ein weiterer Promotext.

Fettes Brot – ERDBEBEN
(Fettes Brot Schallplatten / Indigo Vertrieb)
VÖ 06.06.08

Free your ass and your mind will follow!“ (George Clinton)
(Reihenfolge gerne tauschen, Hauptsache free!)

Fuck den schönsten Arsch, let’s dance!“ (Julia Jedermann)

Frühling 2008.

In Deutschland geht ein Beat um … vom schicksten Villenviertel bis in die Sozialbausiedlung!

Verzweifelte Eltern allüberall halten ihren Kindern die Ohren zu. Aus Radios, Handys und Computern weht ein Sturm namens „Bettina“, der prompte Entrüstung bewirkt hat. Das Ziel: die radikale Wiederverzauberung von Sex und Liebe. Die These: Nacktsein allein ist keine Lösung. Die Kinder begriffen es als erste. Doch da braute sich schon der nächste Orkan zusammen: Feuilleton, Stammtischrunden und Raucherecken schlagen rückwärts Purzelbäume, als Charlotte Roche einen realistischen weiblichen Unterkörper ans Tageslicht befördert. Ohne Atempause wenden sich Fettes Brot nun folgerichtig dem nächsten mißverstandenen, ausgebeuteten Körperteil zu – dem lieben Untermieter Popo, Ende aller Wirbelsäulen und everybodies primäres, eingebautes Sitz- und Lockmöbel. „Du hast den dünnsten Arsch der Welt“… … steht seit Jahren auf Platz 1 der Spieglein-an-der-Wand-Parade. Eine anhaltende Körperkrise ist die Folge: Junge Mädchen und erwachsene Frauen, süchtig nach der mageren Facon, lernen mit dem Hinterteil zu K.L.A.P.P.E.R.N. statt zu wackeln. Das Menschenwürdeministerium sieht tatenlos zu, aber die selbsternannten Besserleben-Ratgeber Fettes Brot kennen eine einfache Haus-Medizin: „Eure Mama muß für euch mal Kuchen backen!“ Ein Song wie ein reinigendes Erdbeben. Die frohe Botschaft: Schüttelt, was ihr angeblich zuviel habt – ihr seid ästhetisch!

Promotion Trivia:

Nach dem Top 3 Einstieg des Albums „Strom und Drang“ und der ersten Single „Bettina, zieh dir bitte etwas an“ nun der nächste Heißblüter aus dem Spitzenstall trojanischer Ponyzucht von Fettes Brot. Erst das Berliner Undergroundelectrogeschaller mit Modeselektor, jetzt hin zum Ersatzteil Billo Baile Funk, zusammengeklaut auf Beatschrottplätzen zwischen Detroit, Miami und Salvador da Bahia. Das haben sich die 3 Berufsjugendlichen nicht ganz selbst ausgedacht, nämlich mit Co-Producer Arne „Chromeboy“ Diedrichson, seit seiner Produktion des Fettes Brot Evergreens „The Grosser“ festes Mitglied und Space Bassist der Bette Frost-Bande.

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. ist eigentlich schon bekantwas alles auf die single kommt ?

  2. Liveversion (just auf Tour in Bielefeld aufgenommen!!), Remix und Wahnsinns-B-Seite! 😉

  3. Welcher Livesong es wird ist aber bis jetzt noch nicht bekannt oder ?

Kommentar verfassen