Sebi, Radio, Feat. und mehr

Ruben Cossani sind RAUS

Bereits vor drei Monaten habe ich die neue Ruben Cossani feat. Dokter Renz Single „Raus“ angekündigt. In vier Tagen, am Freitag, den 12. März, wird sie nun endlich erscheinen. Einen kleinen Vorgeschmack auf das Lied gibt es schon jetzt auf Amazon.de. Ruben Cossani sind übrigens ab April auf Tour in Deutschland unterwegs, die Termine gibt es auf ihrer Homepage.

Street Gig nachlese

Vor knapp zwei Wochen fand im Berliner Funkhaus der T-Mobile Street Gig statt. Nun gibt es auf der Webseite der Street Gigs neben einem Interview, einem Gewinnspiel, Bilder und Videos aus dem Publikum auch weitere Highlights des Konzertes als Video, unter anderem Jein und Schwule Mädchen in voller Länge. Einen weiteren sehr ausführlichen Bericht mit vielen Bildern gibt es auf Bierschinken.net

In der Juice

In der aktuellem Ausgabe #128 der Juice, Europas größtem Hip-Hop-Magazin, gibt es einen Artikel über Fettes Brot. Ob es nur eine Rezension der Alben ist kann ich nicht sagen, da ich sie nicht gelesen habe. Hat die Jemand? edit: Es ist ein Interview.

Energy Bänd-Scheiben-Vorfall

Beim Energy Bänd-Scheiben-Vorfall präsentieren Bands ihre ganz persönliche Lieblingsplaylist. Den Podcast mit der Moderation von Fettes Brot und Ausschnitten aus den Songs gibt es als Podcast zum nachhören auf Energy.de. Diesen Podcast kann ich Jedem empfehlen!

Die Tracklist hab ich mitgetippt, könnten also Fehler drin sein:

  1. Miike Snow – Animal
  2. Snow – Informer
  3. Jay-Z feat. Alicia Keys – Empire State of Mind
  4. New Radicals – You Get What You Give
  5. Chromeo – Night by Night
  6. Kid Cudi – Day And Night
  7. Madsen – verschwände dich nicht
  8. Die Orsons – Kim Kwang Seok
  9. Captain Planet – Rambo
  10. Madness – My Girl
  11. K-Os – I Wish I Knew Natalie Portman
  12. Billy Bragg – A New England
  13. The Clash – I Fought The Law
  14. Superpunk – Neue Zähne für meinen Bruder und mich

Deichkind Präsentiert Papa Professionell

Vor knapp einem Jahr, am 21. Februar 2009 starb Sebastian „Sebi“ Hackert im Alter von 32 Jahren. Sebi war nicht nur Band-Mitglied bei Deichkind, sondern auch Produzent vieler deutschsprachigen Bands. Mit Fettes Brot arbeitete er unter anderem an Instrumentals oder mischte Songs, beispielsweise Schwule Mädchen oder Kuba. Auch an den neuen Livealben hat er noch mitgearbeiet, wie ihr im Booklet nachlesen könnt.

Auf dem Album, das am 19. März erscheint, befinden sich neben den Broten auch Eins Zwo, Deichkind, Das Bo, Ferris MC… die Tracklist könnt ihr bei Amazon.de nachlesen und anhören. Ein Best of the Best! Das Album wurde übrigens von DJ Rabauke gemischt, den man als ehemaligen DJ von Fettes Brot und Eins Zwo kennt.

Stellvertretend für alle schrieb der langjährige Freund und Begleiter Hackerts, André Luth die Gedenkworte im Cover der LP:
Wenn ich an Sebi denke, dann erinnere ich mich an einen Mann, der es mit dem Konrad Adenauer-Motto ‚Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?‘ sehr genau genommen hat. Zum Beispiel im Studio mit Fettes Brot. Ein Tag, eine kurze Gardinenpredigt: ‚Männer, keine Musik verschenken!‘. Nächster Tag, rückwärtsrudert: ‚Männer, ich hab mich informiert, Musik verschenken ist die Zukunft‘. Tags drauf: ‚Wenn ich länger drüber nachdenke: alles nur auf Vinyl rausbringen‘. Ach, der Sebastian Hackert, der hatte immer soo recht.

Plan B Talk

Björn Beton war beim Radiosender 1Live zu Gast und hat im Plan B Talk 40 Minuten Rede und Antwort gestanden. Das Interview gibt es natürlich auch als Podcast, den ihr euch hier runterladen könnt.
[audio:http://medien.wdr.de/m/1268054341/radio/planbtalk/1live_planb_talk_made_by_wdr_20100303.mp3]

Kommentar verfassen